Ficep.DE GmbH ist eine der 16 Tochtergesellschaften der Ficep-Gruppe, die über die ganze Welt verteilt sind

FICEP: DER Partner zur Steigerung der Produktivität von Windturm- und Fundamentherstellern

Die Windenergie ist sicherlich eine der wichtigsten Triebkräfte für die Reduzierung der CO2-Emissionen bis 2050.

Um diesem Ziel näher zu kommen, investieren viele Länder beträchtliche Summen in den Bau von On- und Offshore-Windparks: Die Entwickler dieser Parks verlassen sich auf Unternehmen, die in der Lage sind, technologische, qualitativ hochwertige, zuverlässige, kosteneffiziente und zeitsparende Lösungen für den Erfolg ihrer Projekte zu liefern.

Das Hauptaugenmerk, auf das das Produktionsmanagement dieser Hersteller liegt, ist die Produktionseffizienz: Es ist daher von entscheidender Bedeutung, in der Lage zu sein, unter Beibehaltung eines hohen und konstanten Niveaus der Produktqualität zu produzieren und dabei stets die Einhaltung sehr enger Toleranzen innerhalb bestimmter Fristen zu gewährleisten und die für den Erfolg des Unternehmens notwendigen Margen zu realisieren.

Mit FICEP steht den Verarbeitern nun ein technologischer Partner zur Verfügung, der sie bei allen Bearbeitungsprozessen im Area 1 unterstützt: vom Blechlager bis zu den dem Walzen vorausgehenden Phasen.
FICEP bietet nämlich eigene integrierte technologische Lösungen für die folgenden Prozesse an

  • Strahlen

  • Schneiden und

  • Anfasen durch Fräsen

Die technologische Herausforderung, der sich die Hersteller weltweit stellen müssen, besteht darin, den vor allem vom Offshore-Markt diktierten Bautrend zu unterstützen: den Bau immer höherer Türme mit immer größeren Stromerzeugungskapazitäten pro Turbine.

Die Produktion von 15,0 MW pro Turm ist der neue Maßstab in der Branche und wird durch Rotoren mit Durchmessern von mehr als 230 m erreicht (es ist jedoch wahrscheinlich, dass wir 20-MW-Windkraftanlagen und Rotordurchmesser von mehr als 250 m sehen werden). Dies erfordert den Bau immer massiverer und soliderer Tragstrukturen (Fundamente: Monopile, Jacket, TP, Floating), die in der Lage sind, den enormen Kräften und Spannungen standzuhalten, die durch die Drehmomente der Flügel erzeugt werden.
Der Durchmesser der Fundamente kann bei Türmen bis zu 9 m erreichen oder überschreiten, während 12 m hohe Monopiles Realität sind und man bereits von 14/15 Metern und Dicken von bis zu 160 mm und mehr spricht.

FICEP unterstützt mit seinem technologischen Angebot, das die Phasen Strahlen, Schneiden und Fasen umfasst, die Hersteller bei der Bewältigung dieser komplexen technologischen Herausforderung.

Die RB-Strahlanlagen, die Kronos-Maschinen für das thermische Schneiden – Plasma und Autogen – und die Energy-Maschinen für die Fasenbearbeitung (Kantenvorbereitung durch Fräsen) sind leistungsstarke und zuverlässige Produktionswerkzeuge, die von einem ausgezeichneten Service unterstützt werden und den Herstellern von Windtürmen im gesamten Area 1 einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen können.

Die andere, ebenso wichtige Herausforderung ist die Optimierung des Produktionsmanagements unter dem Gesichtspunkt des Kosten-Nutzen-Verhältnisses: In dieser Hinsicht garantieren die Leistungen und die Integration der FICEP-Maschinen eine höhere Produktivität.

Eine effiziente Produktion ist heute ein wesentlicher Schritt für den Erfolg des Unternehmens: Es ist notwendig, zu produzieren und dabei die Optimierung von Kosten, Zeit und Material zu gewährleisten. In dieser Hinsicht spielt FICEP die Karte der Integration seiner Technologien aus.

Die Integration der Maschinen bringt einen erheblichen Vorteil für die Produktionseffizienz mit sich: Ein einziger technologischer Ansprechpartner für alle Prozesse im Area 1 zu haben, bedeutet in der Tat, mit einem einzigen Gesprächspartner zu kommunizieren, was die Kommunikation stark vereinfacht.

Für die Produktionseffizienz ist es ebenso wichtig, dass die Maschinen miteinander kommunizieren können und ständig ein vollständiges Bild der Produktionsdaten für die Nachverfolgung und die notwendigen Anpassungen liefern.

RB: Strahlanlagen

FICEP bietet eine breite Palette von Strahlanlagen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Arbeitsgeschwindigkeiten an, die für die Oberflächenbehandlung von Blechen bestimmt sind. Die Maschinen können als Einzelgeräte geliefert oder in hochkomplexe Systeme integriert werden.
Die RB-Reihe garantiert eine sehr hohe Leistungen für das Strahlen von Blechen, da sie mit der neuesten Version der von ETA patentierten Turbinen ausgestattet ist, die dank der Strahlkomponenten aus gehärtetem Spezialstahl eine hervorragende Performance und eine unschlagbare Haltbarkeit bieten.

Angesichts der steigenden Nachfrage nach Blechen mit einer Dicke von bis zu 250 Millimetern ist FICEP die optimale Lösung sowohl für das thermische Schneiden mit der Kronos-Reihe als auch für das Fasen durch Fräsen mit der Energy-Reihe. Es handelt sich um modulare Systeme: Ist die Arbeitsbreite einmal festgelegt, können Tisch- und Schienenlängen von bis zu 60 m und mehr erreicht werden.

KRONOS: automatische CNC-Portal-Schneidanlagen mit hoher Auflösung für Plasma und Autogen

Die Kronos-Baureihe, die speziell für den Windenergiesektor entwickelt wurde, deckt eine Vielzahl von Blechbreiten von drei bis viereinhalb Metern in der Standardkonfiguration oder mehr bei kundenspezifischen Lösungen ab.

Die Kronos kann mit vier leistungsstarken Autogenbrennern, und einem oder zwei hochauflösenden Plasmabrennern für gerade oder schräge Schnitte mit den neuesten Stromquellen von Hypertherm oder Kjellberg ausgestattet werden.

Sie kann mit unabhängigen Motoren ausgestattet werden und ermöglicht das Schneiden von Blechen in rechteckige, trapezförmige oder gekrümmte Formen (Banane) für das anschließende Walzen sowie die Erstellung der Schweißvorbereitungsfase bereits dank des 3D-Fasenplasmakopfes, des 3D-Fasen-Sauerstoffbrenners oder des Dreifach-Brenner-Sauerstoffkopfes mit manueller, halbautomatischer oder automatischer Konfiguration.

Der Schneidtisch besteht aus einem robusten Gitter, das die Stabilität der Platte während der Bearbeitung garantiert.

ENERGY: CNC-Portalbearbeitungszentrum für das Fräsen, Bohren und Markieren von Blechkanten

Energy ist das neue CNC-Bearbeitungszentrum, das für die Kantenbearbeitung durch Fräsen, Bohren und Markieren von Blechen für den Bau von Windtürmen und Fundamenten (Monopile, Jacket, Pin Pile, Suction Bucket, TP, Floating) entwickelt und hergestellt wurde.
Energy ist eine innovative und leistungsstarke technologische Lösung, die eine hohe Produktivität, Bearbeitungsvielfalt und Leistung garantiert.

Energy zeichnet sich durch eine hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit aus; Präzision und hohe Zerspanungsleistung dank der von den Spindeln mit 70 kW oder 123 kW erzeugten Leistung; hohe Produktivität und die Fähigkeit, 24-Stunden-Arbeitszyklen zu bewältigen; sehr hohe Präzision dank des Messtasters, der die Kontrolle der Bearbeitungsmaße für absolute Präzision ermöglicht.

Energy verfügt über zwei spezielle Fräsköpfe, die auch für Bohr- und Markierarbeiten geeignet sind. Die Maschine ist in der Lage, alle typischen Fasen auszuführen, die zur Vorbereitung vor des Walzens erforderlich sind, wie z. B. Y, K, X, V oder J (oder jeder andere Typ). Bei der Programmierung kann der DXF-Import über das PLM genutzt werden, um eine Schnittstelle zu einem vorgeladenen Werkzeugmagazin herzustellen und das Bearbeitungsprogramm zu erstellen.

Dasselbe PLM kann auch für die Schneidmaschine (Plasma oder Autogen) verwendet werden, um das richtige Programm zu erstellen, um die genauen Abmessungen (zusätzliches Material) für die nächste Fräsphase zu erhalten. Die Programmierung an Bord der Maschine ist ebenfalls möglich, ohne dass der Weg über die technische Abteilung notwendig ist.

Flexibilität und produktivität: die neue FICEP-präzisionsschmiedelinie

Die Schmiedeindustrie hat mit der Einführung der von FICEP entwickelten revolutionären Präzisionsschmiedelinie eine neue Stufe der Flexibilität und Vielseitigkeit erreicht. Dieses fortschrittliche Produktionssystem wurde speziell für einen großen Kunden aus der Automobilindustrie entwickelt, der seine Komponenten für Schwerlastkraftwagen selbst herstellt. Die Anlage bietet eine breite Palette von Verfahrenskombinationen für die Herstellung von Zahnrädern mit geschmiedeten Zähnen unterschiedlicher Größe und Komplexität.

Das Schmieden von Automobilkomponenten erfordert fortschrittliche und flexible Technologien: Mit dieser neuen Anlage definiert FICEP die Zukunft des flexiblen Schmiedens neu.

Flexibilität = Produktivität
Flexibilität ist gleichbedeutend mit Produktivität, dem Schlüssel zu einer effizienten und optimierten Produktion, die allen Anforderungen gerecht wird. Das Präzisionsschmieden von Zahnrädern und anderen Automobilkomponenten erfordert hochentwickelte Pressen und modernste Technologien, die sowohl in Bezug auf die Toleranzen als auch auf die Produktivität ein hohes Leistungsniveau garantieren können. Integriert sind die FICEP-Robotersysteme, die eine fließende Automatisierung ermöglichen, in einer Vielzahl von Konfigurationen, die ein breites Spektrum von Fertigungsanforderungen abdecken.

Eine einzige Linie mit mehreren Betriebskombinationen
Die Linie kann verschiedene Betriebskombinationen verarbeiten und ermöglicht so eine breite Palette von Fertigteilen. In der Basisversion gibt es fünf Betriebskombinationen (erweiterbar auf sieben), was den traditionellen Ansatz, der auf separaten Produktionslinien für jede Art von Teilen basiert, revolutioniert. Anstatt dem herkömmlichen Weg zu folgen, können die Teile bei dieser Anlage an jedem beliebigen Punkt einlaufen, da verschiedene Abschnitte unabhängig voneinander arbeiten können. Das Ergebnis ist eine erhebliche Kostenreduzierung und eine deutliche Optimierung der Produktionseffizienz, und das alles dank der herausragenden Flexibilität dieser Produktionslinie. Anstatt sich auf mehrere Linien zu stützen, wie es in der Industrie üblich ist, haben wir in diesem Fall eine einzige Linie, die alle Aspekte des Produktionsprozesses abdecken kann.
Mit der FICEP-Linie ist es möglich, ein komplexes Teil zu produzieren, das den gesamten Zyklus – Vorformen und Stanzen – benötigt, oder sogar zwei sehr unterschiedliche Teile gleichzeitig zu schmieden. Um diese Optimierung zu ermöglichen, spielen die Robotersysteme eine Schlüsselrolle beim Be- und Entladen und arbeiten harmonisch und integriert mit den anderen Systemen der Linie.

Perfekte Kombination
Der wesentliche Aspekt dieser neuen, von FICEP installierten Linie ist die Synergie zwischen der auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Konfiguration und der harmonisierten Integration der Roboterautomation. Diese Kombination bringt konkrete Vorteile für den Kunden, der von einer höheren Produktivität, Anpassungsfähigkeit und Präzision profitieren kann.

Die Vorstufe der Anlage besteht aus einer Hochleistungs-Scheibensäge der S-Serie von FICEP: Diese Art von Sägemaschine zeichnet sich durch eine besonders starke und steife Konstruktion aus, die Geschwindigkeit, Präzision, Schnittqualität und weniger Ausschuss garantiert. Die Sägelinie umfasst auch Wiege-, Kontroll- und Sortierfunktionen: Die von der Sägemaschine produzierten Knüppel werden sortiert und in verschiedene Behälter verteilt.

Die gesamte Produktionslinie wird von einem zentralen System gesteuert, das Etiketten mit QR-Codes erzeugt, auf denen alle Produktdaten, die Menge und das Gewicht des Stücks im Behälter angegeben sind. Während des gesamten Prozesses ermöglichen die QR-Codes die Überwachung und Qualitätskontrolle und gewährleisten so die Gesamteffizienz und Genauigkeit der Produktionslinie.

Ein komplettes System
Im Anschluss an den Hauptofen umfasst der Produktionszyklus zwei 6-achsige Roboter der Serie RF, die in der Lage sind, alle Handhabungsanforderungen in allen Phasen des Formungszyklus zu erfüllen. Ein Roboter entnimmt das Teil und übergibt es an eine hydraulische Presse vom Typ HF 2000. Diese Presse ist mit einer Doppelstation ausgestattet, einer seitlichen und einer mittleren, um zwei Arbeitsgänge durchführen zu können. Obwohl dies nicht immer erforderlich ist, wird bei warmgeformten Teilen der oxidierte Knüppel zunächst versengt, um Schlacke zu entfernen, die die Form verunreinigen könnte. Anschließend bringt derselbe Roboter das Teil in die zweite zentrale Form, wo es sowohl geformt als auch vorgeformt werden kann. Die Einführung eines zweiten Roboters markiert den nächsten Schritt im Prozess. Dieser Roboter entnimmt das Teil aus der ersten oder zweiten Station und transportiert es zur Direct Drive DD 270 Spindelpresse von FICEP, die für die Formgebung und das Stanzen eingesetzt wird.

Die Direct Drive DD 270 Presse von FICEP zeichnet sich aus durch:

  • Erhöhte Aufprallgeschwindigkeit und damit geringerer Werkzeugverschleiß

  • Signifikante Reduzierung der Zykluszeit, was eine höhere Produktivität ermöglicht

  • Sehr hoher Wirkungsgrad, der unter bestimmten Bedingungen Stromeinsparungen von mehr als 50 Prozent ermöglicht Mehr Energie verfügbar und bereits ab drei Vierteln des Stößelhubs vollständig erreichbar

  • Programmierbare Energie mit absoluter Präzision und Wiederholbarkeit sowohl für Einzel- als auch für Mehrfachhübe mit unterschiedlichen Energiewerten

  • Vereinfachte Wartung

Nach dem Schmieden entnimmt ein dritter Roboter das Teil aus der DD 270 und legt es in die hydraulische Presse HF 400 ein, die eine Kapazität von 400 Tonnen hat. Diese spezielle Presse wird ausschließlich für einen oder zwei Arbeitsgänge verwendet, z. B. für das Stanzen des äußeren Grats und das Entfernen des inneren Bodens bei größeren Teilen. Dieser komplette Prozess bildet den ersten Teil der Arbeiten im Werk: Vorformen, Schmieden und Entgraten.

Der Schmiedelinie nachgeschaltet ist der Kalibrierungsprozess für kalt- und warmgeformte Teile, die zuvor in einem Ofen normalisiert werden. Diese Normalisierung ist notwendig, um eventuelle Spannungen im Material nach dem Schmieden zu beseitigen. Dieser Prozess verursacht auch eine Oxidation des Teils, die durch Sandstrahlen entfernt werden muss. Obwohl das Sandstrahlen die Oberfläche bis zu einem gewissen Grad beeinträchtigt, ist es unerlässlich, diese Oxidation vor der endgültigen Kalibrierung zu entfernen. Die Teile werden dann in einen speziellen Bereich gebracht, wo eine weitere hydraulische Presse HF 2000 – ähnlich der vorherigen – zur Kaltkalibrierung der Teile verwendet wird. Dieser Kalibrierungsprozess hat einen doppelten Zweck: die korrekte Oberflächenrauheit der Zähne zu erhalten und alle für das Teil erwarteten Toleranzen wiederherzustellen. Dieser Bereich besteht neben dem HF 2000 aus zwei 6-achsigen Robotern der RF-Serie, die für das Be- und Entladen der Teile in der Presse eingesetzt werden: Der für das Be- und Entladen eingesetzte Roboter ist mit einem 3D-Vision-System ausgestattet, das seine korrekte Positionierung in der Form ermöglicht. Ein dritter RF-Roboter wird mit einer speziellen Nebelschmierung versehen, um die Mikrogleitfähigkeit des Materials während der Kalibrierung zu verbessern.

Die neue Präzisionsschmiedelinie von FICEP stellt somit einen wichtigen Meilenstein in der Schmiedeindustrie dar, der eine außergewöhnliche Kombination aus Flexibilität und Produktivität mit sich bringt. Diese innovative, maßgeschneiderte Linie, die für einen führenden Automobilkunden entwickelt wurde, hat bewiesen, dass Flexibilität der Schlüssel zu einer effizienten und optimierten Produktion ist, die sich an jede Anforderung anpassen kann.

17. Symposium IMCA

Das FICEP-Team freut sich, Sie zum 17. Internationalen Symposium für Stahlkonstruktionen einzuladen, das vom 28. Februar bis 1. März 2024 in Monterrey (MX) stattfinden wird.

Es wird eine gute Gelegenheit sein, sich mit Branchenexperten wie dem American Institute of Steel Construction (AISC), dem Canadian Institute of Steel Construction (CISC) und vielen anderen internationalen Referenten auszutauschen.

Kommen Sie und informieren Sie sich persönlich über den wichtigen Beitrag, den FICEP für die Stahlbauindustrie leistet. Unsere Mitarbeiter freuen sich darauf, Ihnen alle unsere Neuigkeiten vorzustellen!

Für weitere Informationen über die Ausstellung klicken Sie hier: https://www.imca.org.mx/index.php

WIND EXPO

FICEP freut sich, Sie zur World Smart Energy Week in Tokio einzuladen, die vom 28. Februar bis 1. März im Tokyo Big Sight Exhibition Center stattfindet.

Auf der Veranstaltung wird eine breite Palette von Technologien für erneuerbare Energien vorgestellt, darunter Wasserstoff, Brennstoffzellen, Solarenergie, wiederaufladbare Batterien und vieles mehr im Zusammenhang mit der umweltfreundlichen thermischen Energieerzeugung.

Unser Team steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen alle Informationen über unsere Produktion und Lösungen für die Plattenvorbereitung im Bereich der Onshore- und Offshore-Windindustrie zu geben.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an uns oder besuchen Sie die Website der Messe: https://www.wsew.jp/hub/en-gb/about/wd.html

MECSPE

Wir freuen uns, Sie zu einem Besuch unseres Standes auf der MECSPE 2024 einzuladen, der internationalen Referenzmesse für die Fertigungsindustrie, die vom 6. bis 8. März in Bologna stattfinden wird.

Die MECSPE, die sich aus 13 synergetischen Ausstellungen zusammensetzt, wird für Besucher und Aussteller eine wichtige Gelegenheit sein, die wichtigsten technologischen Innovationen im Bereich der industriellen Prozesse kennenzulernen.

FICEP wird mit einer Hochleistungs-Scheibensägemaschine, dem Modell S56, vertreten sein, und das Team steht zu Ihrer Verfügung, um Ihnen alle Informationen über unsere Produktionspalette im Bereich der Schmiedetechnik zu geben und Ihnen unser vorgestelltes Modell aus der Nähe zu zeigen.

Lesen Sie mehr über die Messe unter dieser Adresse: https://www.mecspe.com/en/

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Besuch zu planen!

BLE.CH

Wir freuen uns, Sie zu unserem Stand auf der BLE.CH einzuladen, einer führenden Fachmesse für Blech-, Metall- und Stahlverarbeitung, die vom 13. bis 15. März in der Schweiz stattfindet. Es handelt sich um eine Veranstaltung, die Sie nicht verpassen sollten, denn sie ist den Digitalisierungsprozessen und den Zukunftstechnologien in den Bereichen Robotik, Systeme und Werkzeuge für die Blech- und Stahlverarbeitung gewidmet!

Diese Veranstaltung ist eine einmalige Gelegenheit, die zukünftigen Trends und Technologien der Branche zu erkunden und dank unseres qualifizierten Personals am Stand unsere Realität hautnah zu erleben!

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um Ihren Besuch zu vereinbaren!Für weitere Informationen besuchen Sie die Website der Messe: https://ble.ch/de

STOM BLECH & CUTTING

Die STOM BLECH & CUTTING, eine Messe für die Stahlbearbeitung und das Schneiden, war 2023 ein großer Erfolg, und wir bestätigen unsere Teilnahme auch für 2024! Auf dieser Messe, die in Kielce (Polen) stattfindet, treffen sich die besten Hersteller von Stahlbearbeitungsmaschinen.

An unserem Stand haben Sie die Möglichkeit, Live-Demonstrationen unserer CNC-Plattenbearbeitungsmaschine P27E beizuwohnen, die nicht nur Bohrungen ausführt, sondern die Platten auch markieren, gewinden und ritzen kann.

Besuchen Sie uns, um mehr über die weiteren Funktionen dieser Maschine zu erfahren!

Weitere Informationen über die Messe finden Sie auf der Website: https://www.targikielce.pl/en/industrial-spring/stom-blech-cutting

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Besuch zu vereinbaren!

 

WIND EUROPE

FICEP freut sich, Sie zur Messe WIND EUROPE in Bilbao einzuladen, die vom 20. bis 22. März. Der Schwerpunkt dieser Messe liegt auf dem Windenergiesektor, in dem Spanien zu den europäischen Marktführern gehört.

Unsere Mitarbeiter werden vor Ort sein, um Ihnen alle Neuigkeiten und Innovationen zu zeigen, die FICEP für den Windenergiesektor anbietet.

Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns an unserem Stand!

Kontaktieren Sie uns jetzt, um Ihren Besuch zu planen.Weitere Informationen über die Messe finden Sie unter dem Link: https://windeurope.org/annual2024/exhibition/

 

NASCC

FICEP erneuert seine Präsenz auf der NASCC-Messe in San Antonio (USA) für 2024. Diese Messe ist die wichtigste Veranstaltung für die Planung und den Bau von Gebäuden und Brücken aus Stahl.

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand zusammen mit den Mitarbeitern der amerikanischen Tochtergesellschaft FICEP CORP begrüßen zu dürfen, wo wir Ihnen unsere EXCALIBUR, die Einspindellinie für CNC-Bohrungen von Profilen für den Stahlbau, vorstellen werden. Diese Maschine stellt eine Innovation im Bereich des Trägerbohrens dar, da sie äußerst vielseitig und kompakt ist und eine hervorragende Lösung für kleine und mittlere Unternehmen darstellt.

Besuchen Sie uns und buchen Sie jetzt ihre Teilnahme!

Besuchen Sie die Website der Messe für weitere Informationen: https://www.nascc.aisc.org/

GLOBAL INDUSTRIE

Die Global Industrie 2024 steht für das Engagement und den Stolz der stahlverarbeitenden Industrie. FICEP wird an der Messe teilnehmen und die XBLADE vorstellen, eine innovative Maschine, die komplexe Operationen ausführt:

  • Bohren
  • Gewindeschneiden
  • Fräsen
  • Sägen mit Sägeblatt

Ein Expertenteam steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen die Hauptmerkmale und Live-Demonstrationen dieser brandneuen Maschine in unserem Angebot zu zeigen.

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Besuch zu planen!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Ausstellung: https://www.global-industrie.com/en/home

TECHNISHOW

Wir kündigen unsere Teilnahme an der Messe TechniShow an, die vom 12. bis 15. März in Utrecht, Niederlande, stattfindet. TechniShow ist die größte und bedeutendste Messe in den Benelux-Ländern für industrielle Produktionstechniken, Be- und Verarbeitung von Metallen, Kunststoffen, Zubehör und Werkzeugen.

FICEP wird auf der Messe mit der XBLADE vertreten sein, einer brandneuen und innovativen Maschine aus der Produktpalette des Unternehmens. Ein Expertenteam steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen live die Hauptmerkmale und die Funktionsweise dieser Maschine zu zeigen, die in der Lage ist, verschiedene Profilformen zu bohren, zu schneiden, zu fräsen und mit einem Scheibenblatt zu sägen.

Besuchen Sie die Website der Messe für weitere Informationen: https://event.technishow.nl/en/

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Besuch zu planen!

MACH 2024

Tauchen Sie ein in die Welt der Stahlherstellungsexzellenz auf der MACH 2024, die vom 15. bis 19. März in Birmingham stattfindet!

Die MACH 2024 ist eine Schlüsselveranstaltung im Vereinigten Königreich, die Inspiration, Innovation und Konnektivität im Fertigungssektor fördert.

Wir freuen uns, unsere Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Event anzukündigen und unsere neueste Innovation in der Stahlherstellung vorzustellen: den XBLADE. Unser Expertenteam wird vor Ort sein, um die herausragenden Fähigkeiten und Funktionen des XBLADE zu demonstrieren. Sie werden aus erster Hand seine Fähigkeiten beim Bohren, Gewindeschneiden, Fräsen und Sägen sehen können, die in der Lage sind, verschiedene Profilformen präzise zu bearbeiten.

Besuchen Sie unseren Stand, um mehr über branchenführende Technologien und Lösungen zu erfahren. Bereiten Sie sich darauf vor, von unserer innovativen Maschinerie fasziniert zu sein, und stellen Sie sich die Möglichkeiten vor, die sie bietet.

Nutzen Sie die Gelegenheit für eine einzigartige und bereichernde Erfahrung.
Erfahren Sie mehr unter: https://www.machexhibition.com/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

AMW 2024

Besuchen Sie uns auf der Australian Manufacturing Week (AMW) Messe in Sydney, vom 17. bis 19. April, um die neuesten Brancheninnovationen zu entdecken!

AMW ist die Benchmark-Veranstaltung, auf der die neuesten Innovationen in der Stahlverarbeitung präsentiert werden. Und wir von FICEP freuen uns sehr, dort zu sein, um unsere neuesten Produkte zu präsentieren.

Besuchen Sie unseren Stand und Sie haben die Möglichkeit, einen exklusiven Einblick in die neuen Innovationen von FICEP zu erhalten. Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen und Ihnen alle Möglichkeiten unserer Maschinen zu zeigen.

Für weitere Informationen über die Veranstaltung laden wir Sie ein, die Website der Messe zu besuchen: https://australianmanufacturingweek.com.au/

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Platz zu reservieren!

MACTECH 2024

Wir freuen uns, Sie zu unserem Stand auf der MACTECH 2024 Ausstellung einzuladen, die vom 30. April bis 2. Mai in Riad, Saudi-Arabien, stattfinden wird.

MACTECH 2024 ist eine renommierte internationale Ausstellung für Metallumformungsmaschinen, industrielle Werkzeuge, Hardware, Befestigungselemente, Schweiß- und Schneidgeräte.

Wir laden Sie ein, die Innovationen zu entdecken, die wir anbieten, die sich durch hohe Qualität und fortschrittlichen technologischen Gehalt auszeichnen. Es wird eine einzigartige Gelegenheit sein, die neuesten Trends und Technologien in der Branche zu entdecken.
Verpassen Sie nicht die Chance, unseren Stand zu besuchen und unsere innovativen Lösungen zu entdecken.

Für weitere Informationen zur Ausstellung laden wir Sie ein, die offizielle Website zu besuchen: https://mactech-ksa.com/

Kontaktieren Sie uns, um Ihren Platz zu reservieren und ein unvergessliches Erlebnis auf der MACTECH 2024 zu garantieren!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

JIWS Japan 2024

Wir freuen uns, Sie zur JAPAN INTERNATIONAL WELDING SHOW einzuladen. Diese Veranstaltung findet in Osaka, Japan, vom 24. bis 27. April statt.

Die JAPAN INTERNATIONAL WELDING SHOW ist die größte Technologiemesse Japans im Bereich Schweißen, Verbinden und Schneiden.

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand willkommen zu heißen, wo unser Team bereit ist, Ihnen den VALIANT, unsere automatische CNC-Bohrmaschine, sowie unsere Bohr- und Bandsäge- und Bohr- und Fügemaschinen für Profile zu präsentieren.

Für weitere Informationen zur Messe besuchen Sie bitte die offizielle Website: https://weldingshow.jp/2024en/

Wir freuen uns, alle Ihre Fragen zu beantworten und Sie bei Ihrer Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung zu unterstützen.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um Ihren Platz zu reservieren!

KAZAKHSTAN MACHINERY FAIR

Sie sind herzlich eingeladen, unseren Stand auf der KAZAKHSTAN MACHINERY FAIR 2024 zu besuchen, die vom 24. bis 26. April in Astana, Kasachstan, stattfindet.

Die Kazakhstan Machinery Fair ist eine einzigartige internationale Ausstellung, die das Hauptereignis im Bereich Ingenieurwesen und Metallverarbeitung in Kasachstan und Zentralasien repräsentiert.

Wir laden Sie ein, die neuesten Innovationen in der Schmiedewelt an unserem Stand zu entdecken. Es wird eine einzigartige Gelegenheit sein, die neuesten Fortschritte und Technologien in der Branche zu erkunden.

Für weitere Informationen über die Messe, besuchen Sie bitte die offizielle Website: https://www.kmfexpo.kz/en

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um einen Termin auf unserem Stand zu vereinbaren und sich Ihren bevorzugten Platz zu sichern!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

INTERTOOL 2024

Sie sind herzlich eingeladen, unseren Stand auf der Messe INTERTOOL 2024 zu besuchen, die vom 23. bis 26. April in Wels, Österreich, stattfindet.

Die INTERTOOL konzentriert sich auf Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeuge für die Bearbeitung von Teilen sowie auf Ausrüstung, Techniken, Technologien und Systeme entlang der gesamten Prozesskette.

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, unsere herausragende Maschine zur Bearbeitung von Stahlträgern, die EXCALIBUR, eine CNC-Automatikbohranlage mit Einzelbohrspindel für Profile, zu entdecken.

Wir laden Sie herzlich ein, die Website der Messe für weitere Informationen zu besuchen https://www.intertool.at/en-gb.html

Kontaktieren Sie uns, um einen Termin an unserem Stand zu vereinbaren. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, unsere innovativen Lösungen aus der Nähe kennenzulernen und Ihre Produktionsanforderungen mit unserem Expertenteam zu besprechen.

Wir freuen uns darauf, Sie dort zu sehen!

IMTEX

Wir laden Sie ein, uns an unserem Stand auf der IMTEX-Ausstellung zu besuchen, die von der INDIAN MACHINE TOOLS MFRS Association organisiert wird.

Es wird eine gute Gelegenheit sein, mehr über unser Unternehmen und unsere Produktpalette zu erfahren, die immer voller Neuigkeiten und Innovationen ist.

Besuchen Sie uns also auf Asiens größter Fachmesse für Stahlbearbeitung.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie die Website der Messe: https://www.imtex.in/#

Unsere Softwareabteilung Steel Projects feiert ihr 30-jähriges Jubiläum!

Steel Projects wurde 1994 in Vienne (Frankreich) gegründet, wo sich bis heute der Hauptsitz befindet. Seit dem ersten Tag bietet das Unternehmen den Stahlbauern modernste, innovative Softwarelösungen für die Produktionssteuerung an. Das 30-jährige Bestehen des Unternehmens ist eine Gelegenheit, um auf einige der Meilensteine zurückzublicken, die Steel Projects seit seiner Gründung erreicht hat.

Die Entstehung von Steel Projects lässt sich bis in die 1980er Jahre zurückverfolgen, als das Konzept in einem Stahlbauunternehmen Fuß fasste. Durch die Erkennung eines spezifischen Geschäftsbedarfs wurde das erste Softwarepaket erstellt, das alle Informationen zusammenführte, die zur Herstellung eines Teils benötigt wurden. Es wurde eine Partnerschaft mit einem italienischen Softwarehersteller eingegangen, um die erste Software-Generation unter dem Namen „Tecno“ zu starten. Dies war der Beginn der Zusammenarbeit mit der FICEP-Gruppe.

1994 trat Steel Projects offiziell in Erscheinung und führte die „Win“-Softwaregeneration ein, darunter WinSteel, WinSer, WinBar, WinNest, WinCN und mehr, und bereitete damit den Weg für transformative Fortschritte in der Softwarebranche für Stahlverarbeiter.

In den 2000er Jahren vertiefte sich die Zusammenarbeit mit der FICEP-Gruppe, die durch eine internationale Expansion und die Umsetzung einer kombinierten Vertriebsstrategie für Maschinen und Software gekennzeichnet war.

Ein Wendepunkt trat 2008 ein, als Steel Projects seine erste ausländische Tochtergesellschaft in Kanada gründete, und sich damit in die ehrgeizige globale Wachstumsstrategie einfügte.

2011 brachte das Unternehmen die Steel Projects PLM-Lösung auf den Markt, die 3. Generation der Steel Projects-Software. Dabei handelt es sich um eine integrierte, modulare Produktionsmanagementlösung für die Stahlbauindustrie. Sie ist derzeit die umfassendste Lösung, die den verschiedenen Akteuren in diesem Sektor zur Verfügung steht. Ihre Ergonomie basiert auf Microsoft-Standards.

Die Übernahme durch die FICEP-Gruppe im Jahr 2013 markierte einen strategischen Moment, als Steel Projects Teil der „Intelligent Fabrication“ Strategie von FICEP unter der Leitung von Didier Bonnet wurde. Steel Projects wird eine Geschäftseinheit der FICEP-Gruppe und gehört zu 100% der Gruppe.

Um seine Präsenz in Nordamerika zu verstärken, gründete Steel Projects 2014 seine zweite ausländische Tochtergesellschaft in den Vereinigten Staaten, die Steel Projects Corporation.

2017 startet Steel Projects seine erste mobile Anwendung zur Analyse der Produktivität von Ficep-Maschinen, um der wachsenden Nachfrage in der Industrie nach Mobilität in Werkstätten gerecht zu werden. Dieser ersten App werden weitere mit unterschiedlichen Funktionen folgen (Verwaltung von manuellen Stationen und Echtzeitüberwachung der Werkstattaktivitäten). Dieser strategische Wandel spiegelt das Engagement von Steel Projects für die Entwicklung von Industrie-4.0-kompatiblen Lösungen wider. Dieses Konzept steht nun im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungsstrategie des Herausgebers.

Im Jahr 2019 übernimmt Steel Projects im Rahmen einer externen Wachstumsstrategie, die Adatsteel-Software, die auf dem euroäischen Markt stark vertreten ist.

Im Jahr 2020 eröffnete Steel Projects ein Büro in Italien, um seinen Service für italienische Kunden zu verbessern.

Bis 2023 überschreitet Steel Projects die Schwelle von 50 Mitarbeitern weltweit.

Um seine starke internationale Präsenz zu festigen, eröffnet Steel Projects 2024 seine dritte ausländische Tochtergesellschaft in Malaysia. Um seinen Kunden in der Region einen noch besseren Service zu bieten, deckt das Unternehmen nun eine große Anzahl von Zeitzonen für seine Kundenbetreuung ab.

Heute feiert Steel Projects sein 30-jähriges Jubiläum. Diese Langlebigkeit zeugt von der Exzellenz der Lösungen, die vom Herausgeber angeboten werden, und von der Zufriedenheit, die sie seinen Kunden bringen. Außerdem beweist es, dass Steel Projects ein zuverlässiger und solider Partner ist, mit dem Stahlbauer eine langfristige Zusammenarbeit in Betracht ziehen können.

Schließlich hat Steel Projects im Rahmen seiner ständigen Bemühungen, seinen Kunden modernste Lösungen anzubieten, den Übergang zur Cloud eingeleitet, wobei die Verfügbarkeit seiner Lösungen im Web- und SaaS-Modus für die Zukunft geplant ist.

Steel Projects in Zahlen:

  • Umsatz: Über 7.000.000 € (2023).

  • Zweistelliges jährliches Wachstum seit über 10 Jahren.

  • 52 Mitarbeiter (6 laufende Anstellungen).

  • Mehr als 2.500 Kunden in über 100 Ländern.

  • 3 internationale Tochtergesellschaften (Kanada, USA und Malaysia) und ein Auslandsbüro (Italien).

  • 14 Nationalitäten im Team.

  • 6 Sprachen, die von den Teammitgliedern gesprochen werden.

  • Mehr als 300 Kundenkontakte pro Jahr.

  • Über 20% des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert.

Verwenden Sie das folgende Formular, um den Newsletter zu abonnieren

    Ich habe die Datenschutzinformationen gelesen und bin mit der Verwendung meiner persönlichen Daten einverstanden.

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

    Füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie eine Frage, eine Anfrage oder einen Vorschlag haben. Wir freuen uns, Ihnen so schnell wie möglich zu antworten.

      Ich habe die Datenschutzinformationen gelesen und bin mit der Verwendung meiner persönlichen Daten einverstanden.

      Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.