15 März 2024

Unsere Softwareabteilung Steel Projects feiert ihr 30-jähriges Jubiläum!

News
SteelProjects_Anniversary

Steel Projects wurde 1994 in Vienne (Frankreich) gegründet, wo sich bis heute der Hauptsitz befindet. Seit dem ersten Tag bietet das Unternehmen den Stahlbauern modernste, innovative Softwarelösungen für die Produktionssteuerung an. Das 30-jährige Bestehen des Unternehmens ist eine Gelegenheit, um auf einige der Meilensteine zurückzublicken, die Steel Projects seit seiner Gründung erreicht hat.

Die Entstehung von Steel Projects lässt sich bis in die 1980er Jahre zurückverfolgen, als das Konzept in einem Stahlbauunternehmen Fuß fasste. Durch die Erkennung eines spezifischen Geschäftsbedarfs wurde das erste Softwarepaket erstellt, das alle Informationen zusammenführte, die zur Herstellung eines Teils benötigt wurden. Es wurde eine Partnerschaft mit einem italienischen Softwarehersteller eingegangen, um die erste Software-Generation unter dem Namen „Tecno“ zu starten. Dies war der Beginn der Zusammenarbeit mit der FICEP-Gruppe.

1994 trat Steel Projects offiziell in Erscheinung und führte die „Win“-Softwaregeneration ein, darunter WinSteel, WinSer, WinBar, WinNest, WinCN und mehr, und bereitete damit den Weg für transformative Fortschritte in der Softwarebranche für Stahlverarbeiter.

In den 2000er Jahren vertiefte sich die Zusammenarbeit mit der FICEP-Gruppe, die durch eine internationale Expansion und die Umsetzung einer kombinierten Vertriebsstrategie für Maschinen und Software gekennzeichnet war.

Ein Wendepunkt trat 2008 ein, als Steel Projects seine erste ausländische Tochtergesellschaft in Kanada gründete, und sich damit in die ehrgeizige globale Wachstumsstrategie einfügte.

2011 brachte das Unternehmen die Steel Projects PLM-Lösung auf den Markt, die 3. Generation der Steel Projects-Software. Dabei handelt es sich um eine integrierte, modulare Produktionsmanagementlösung für die Stahlbauindustrie. Sie ist derzeit die umfassendste Lösung, die den verschiedenen Akteuren in diesem Sektor zur Verfügung steht. Ihre Ergonomie basiert auf Microsoft-Standards.

Die Übernahme durch die FICEP-Gruppe im Jahr 2013 markierte einen strategischen Moment, als Steel Projects Teil der „Intelligent Fabrication“ Strategie von FICEP unter der Leitung von Didier Bonnet wurde. Steel Projects wird eine Geschäftseinheit der FICEP-Gruppe und gehört zu 100% der Gruppe.

Um seine Präsenz in Nordamerika zu verstärken, gründete Steel Projects 2014 seine zweite ausländische Tochtergesellschaft in den Vereinigten Staaten, die Steel Projects Corporation.

2017 startet Steel Projects seine erste mobile Anwendung zur Analyse der Produktivität von Ficep-Maschinen, um der wachsenden Nachfrage in der Industrie nach Mobilität in Werkstätten gerecht zu werden. Dieser ersten App werden weitere mit unterschiedlichen Funktionen folgen (Verwaltung von manuellen Stationen und Echtzeitüberwachung der Werkstattaktivitäten). Dieser strategische Wandel spiegelt das Engagement von Steel Projects für die Entwicklung von Industrie-4.0-kompatiblen Lösungen wider. Dieses Konzept steht nun im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungsstrategie des Herausgebers.

Im Jahr 2019 übernimmt Steel Projects im Rahmen einer externen Wachstumsstrategie, die Adatsteel-Software, die auf dem euroäischen Markt stark vertreten ist.

Im Jahr 2020 eröffnete Steel Projects ein Büro in Italien, um seinen Service für italienische Kunden zu verbessern.

Bis 2023 überschreitet Steel Projects die Schwelle von 50 Mitarbeitern weltweit.

Um seine starke internationale Präsenz zu festigen, eröffnet Steel Projects 2024 seine dritte ausländische Tochtergesellschaft in Malaysia. Um seinen Kunden in der Region einen noch besseren Service zu bieten, deckt das Unternehmen nun eine große Anzahl von Zeitzonen für seine Kundenbetreuung ab.

Heute feiert Steel Projects sein 30-jähriges Jubiläum. Diese Langlebigkeit zeugt von der Exzellenz der Lösungen, die vom Herausgeber angeboten werden, und von der Zufriedenheit, die sie seinen Kunden bringen. Außerdem beweist es, dass Steel Projects ein zuverlässiger und solider Partner ist, mit dem Stahlbauer eine langfristige Zusammenarbeit in Betracht ziehen können.

Schließlich hat Steel Projects im Rahmen seiner ständigen Bemühungen, seinen Kunden modernste Lösungen anzubieten, den Übergang zur Cloud eingeleitet, wobei die Verfügbarkeit seiner Lösungen im Web- und SaaS-Modus für die Zukunft geplant ist.

Steel Projects in Zahlen:

  • Umsatz: Über 7.000.000 € (2023).

  • Zweistelliges jährliches Wachstum seit über 10 Jahren.

  • 52 Mitarbeiter (6 laufende Anstellungen).

  • Mehr als 2.500 Kunden in über 100 Ländern.

  • 3 internationale Tochtergesellschaften (Kanada, USA und Malaysia) und ein Auslandsbüro (Italien).

  • 14 Nationalitäten im Team.

  • 6 Sprachen, die von den Teammitgliedern gesprochen werden.

  • Mehr als 300 Kundenkontakte pro Jahr.

  • Über 20% des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert.

Fotogalerie

Hai una domanda?

Haben Sie Fragen?

Für Fragen, Wünsche oder Vorschläge können Sie uns gerne schreiben
oder buchen Sie online einen Termin mit einem unserer Experten.

Unser strukturiertes globales Netzwerk kann Ihnen bei allen Anforderungen in Bezug auf Verkauf, Kundendienst, Schulung und Ersatzteilversorgung weiterhelfen.

Made in Italy
Mail Ico

Verwenden Sie das folgende Formular, um den Newsletter zu abonnieren

    Ich habe die Datenschutzinformationen gelesen und bin mit der Verwendung meiner persönlichen Daten einverstanden.

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

    Mail Ico

    Füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie eine Frage, eine Anfrage oder einen Vorschlag haben. Wir freuen uns, Ihnen so schnell wie möglich zu antworten.

      Ich habe die Datenschutzinformationen gelesen und bin mit der Verwendung meiner persönlichen Daten einverstanden.

      Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.